Walk of Flame (Online), Sonntag, 18.04.2021

Wart Ihr auf einem Turnier und habt besonderes erlebt was Ihr berichten wollt oder habt gar gewonnen. Hier herein!

Moderator: hardyrange

Post Reply
User avatar
Rudolf
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
Posts: 3797
Joined: 15 Apr 2009, 15:19
VEKN Nr.:
Has thanked: 47 times
Been thanked: 58 times
Contact:

Walk of Flame (Online), Sonntag, 18.04.2021

Post by Rudolf »

Rudolf wrote: 10 Apr 2021, 17:59 Es tut sich was ...

https://www.vekn.net/event-calendar/event/9770
Walk of Flame (Online)
18 April 2021, 14:30 – 23:45

Standard Constructed, 2 rounds + finals
(Free to play, NO multi-deck)

Registration opened on discord server "VTES Germany" at 14:30 (CEST)
1st round 15:00 (CEST), 2nd round 18:00 (CEST), finals 21:00 (CEST)

This is an OPEN ONLINE tournament
in ENGLISH language,
and EVERY VTES player
is invited to participate!

Games played using Lackey and voice chat communication via Discord.

Join the discord server "VTES Germany", where the matches and all communication is organised.
https://discord.gg/PY5YgSXn

Organizer: Beslin Igor


National Coordinator Germany
--------------------------------------------------------
nc [dot] germany [at] magenta [dot] de
--------------------------------------------------------
»A dangerous deck calls for a dangerous player.«

Image
User avatar
hardyrange
Vorsintflutlicher
Vorsintflutlicher
Posts: 3667
Joined: 21 Jan 2003, 08:39
Location: Essen
VEKN Nr.: 3820003
Has thanked: 11 times
Been thanked: 47 times
Contact:

Re: Platzhalter für "Walk of Flame"

Post by hardyrange »

NecroB wrote: 19 Apr 2021, 14:32 Puh,

ich hatte mir wirklich überlegt an dem Turnier teilzunehmen, aber nachdem ich heute Morgen den Stream von Tobias gesehen habe, bin ich sehr froh nicht teilgenommen zu haben.

Das Finale ist ja eine Katastrophe. Neben den sprachlichen Problemen, ist das Handling in den internationalen Turnieren immer so? Bring your friends and win!

Das Gesehene läßt mich gerade an einer Teilnahme von (internationalen) Turnieren auf Lackey stark zweifeln.

Wie schätzt ihr das Finale ein? Ist das Usus? Es ist zwar nicht zu beweisen, aber der Eindruck einer Absprache vor dem Finale ist nicht von der Hand zu weisen.
Rudolf wrote: 19 Apr 2021, 14:50 Gibt es einen Link zum Stream?
So ganz ohne Wissen um die Umstände kann ich dazu sonst nicht viel sagen ...
Absprachen (außer in der Form von Deals während des Spiels) sind natürlich verboten, aber im Zweifelsfall ist -- wie erwähnt -- die Beweisführung das Problem.
Leider kann einem das auch bei "echten" Turnieren passieren ...
NecroB wrote: 19 Apr 2021, 15:08 Hier der Link vom Stream: https://www.twitch.tv/hobbesgoblin/

Es gibt in Runde 3 oder 4 eine längere Diskussion der beiden portugiesisch sprechenden Mitspieler aus der der angebliche "Deal" stammt. Was dort genau besprochen wird, weiß man aber nicht.

An sich ist die Zusammenarbeit der beiden Spielern gerade in der Konstellation Preadator /Prey sehr fragwürdig. Der Predator (Ravnos) unterstützt aktiv sein Prey, damit dieser weitere Spieler oustet, und führt ab Runde 4 keine Aktion mehr gegen sein Prey aus, sondern nur noch cross-table bzw. gegen seinen eigenen Predator. Selbst unter der Ansicht des Selbstschutzes, da die anderen Mitspieler das Ravnos-Deck als größte Gefahr sehen, ist das Handeln äußerst fragwürdig.
Männele wrote: 19 Apr 2021, 16:47 Normalerweise muss Englisch gesprochen werden, damit andere in solchen Dealverhandlungen argumentieren können. Also nein, so ist es in "normalen" Turnieren nicht und der Judge hätte eingreifen MÜSSEN. Warum tat er es nicht?
Bannschwert wrote: 19 Apr 2021, 17:08 Igor Beslin hat irgendwann zwischendurch im Lackey-Chat darauf hingewiesen, dass auf Englisch gesprochen werden muss. Ob das rechtzeitzig und angemessen war, kann ich nicht beurteilen, ich habe nur nebenbei auf Stumm geschaut.
Rudolf wrote: 19 Apr 2021, 17:58 Ich kann verstehen, dass solch eine Spielsituation, insbesondere wenn es ein Finale ist, abschreckend wirkt.
Im internationalen Spielbetrieb kann sie allerdings jederzeit auftreten (weil häufig genug keine der Landessprachen des Ausrichters Englisch ist, aber natürlich "Einheimische" am Turnier teilnehmen).

:arrow: Mein Universalratschlag für jeden Spieler, sei es Anfänger, Fortgeschrittener oder Routinier, in derartigen Situationen ist: Konsequent sofort den Judge rufen bzw. "aktivieren" und darauf bestehen, dass er für Ordnung sorgt (was auch immer das in der jeweiligen Situation bedeutet).
Dabei durchaus auch beharrlich bleiben.
Ist die Situation erst einmal Vergangenheit, ist das Zeitfenster dafür verpasst.
NecroB wrote: 19 Apr 2021, 18:18 Ich möchte nochmal kurz hierauf hinweisen, dass ich nicht das "große" Problem in der benutzten Sprache sehe, sondern in einer Absprache (eventuell auch schon vor dem Spiel) bei dem Predator und Prey, welche sich gut kennen, zusammenspielen und somit einem der beiden Spieler gemeinsam den Sieg erspielen.

Der Umstand, dass keiner der anderen anwesenden Spieler verstanden hat, was zwischen den beiden besprochen wurde, ist natürlich auch bei einem kommunikativen Spiel problematisch.
Rudolf wrote: 19 Apr 2021, 18:32 Tatsächlich glaube ich nicht an eine Absprache im eigentlichen Sinne, allerdings ist das letztlich auch nur eine "begründete Vermutung", dass Desso Alastor als langjähriger brasilianischer NC und VTES-Koryphäe das nicht tun würde.

Ich könnte mir vorstellen, dass der andere brasilianische Spieler die Situation von sich aus so eingeschätzt hat (oder es eben so suggeriert bekommen hat), dass er strategisch so vorgehen muss, wie es im Spiel geschah -- und das würde auch ich meinem Predator nicht ausreden, wenn es mir nützte.

Du wirst aller Voraussicht nach in deinem VTES-Leben so einige (Final-)Tische erleben, die von außen betrachtet niemals das tatsächliche Endresultat hätten zeigen dürfen. 8)
macready wrote: 19 Apr 2021, 18:38 Danke, lieber Roy, dass du das Thema ansprichst! Und danke, dass die anderen Ratschläge geben - so gut es eben geht.

Ich möchte noch Folgendes ansprechen:

Auch wenn es der Turnier-Orga obliegt, ob Mischformen der Kommunikation zulässig sind, sollte dennoch darüber nachgedacht werden, dass jeweils nur ein Kanal genutzt wird. In diesem Fall entweder Sprach- oder Nachrichten-Chat (Discord vs. Lackey-Text-Chat). Was mich nämlich von der gestrigen Teilnahme abhielt, war die von der Organisation kurz vorher geäußerte Möglichkeit, dass beides - Sprach- und Text-Chat, nutzbar sind. Dass diese Möglichkeit auch beim Atlantic XXI-Turnier bestehen soll, schreckt mich als Spieler eher ab. Dass es hier ggf. lediglich nur um mein Unbehagen geht, ist mir bewusst. Dennoch wollte ich es nicht unausgesprochen lassen.
Männele wrote: 19 Apr 2021, 18:44
Rudolf wrote: 19 Apr 2021, 18:32 Ich könnte mir vorstellen, dass der andere brasilianische Spieler die Situation von sich aus so eingeschätzt hat (oder es eben so suggeriert bekommen hat), dass er strategisch so vorgehen muss, wie es im Spiel geschah -- und das würde auch ich meinem Predator nicht ausreden, wenn es mir nützte.
Das kann gut sein. Und gerade dann ist es wichtig, dass
a) die anderen diese Einschätzung und / oder Suggestion mitbekommen und
b) ihren Senf dazu geben können, um den Beeinflussten ebenso zu beeinflussen.
Internationale Turniere MÜSSEN in Englisch abgehalten werden. Alles andere ist Unsinn.

Edit: In discord steht geschrieben, dass einer übersetzen wollte. Hat er das nicht? Und hatten sich die anderen Spieler über das Spielverhalten des Ravnos nicht beim Judge beschwert?
Edit2: ResurrectioN fand wohl alles okay soweit und gratulierte dem Gewinner.
"It was a perfect plan - until it had contact with reality"
---
Hardy Range
Playgroup Council Chairman Bochum
Post Reply